22. LesbenFrauenChöretreffen 2019 in Bremen „Haste Töne, meine Schöne?!“

Erstmals waren wir in diesem Jahr als regenbogenchor hamburg beim LFCT dabei.

 

Gespannt gesellten wir uns am Freitag, den 13. (!) in der Bremer Kulturkirche zu den anderen 15 Chören und etwa ebenso vielen Einzelsängerinnen, um uns auf ein Wochenende voller Gesang und Vernetzung einzustimmen. Mit den Proben für ein gemeinsames Stück, den Workshops und der Generalprobe war das Programm prall gefüllt. Seinen Höhepunkt fand das Treffen am Samstagabend mit dem Abschlusskonzert, auf dem alle Chöre einen kleinen Auszug aus ihrem Repertoire darboten. Es war uns eine Freude, die Vielfältigkeit der Frauen*Lesben-Chorszene auf einer Bühne vereint zu sehen und dies als knapp 300 Sängerinnen starker Gesamtchor mit dem gemeinsam gesungenen Song von Patti Smith „Because the Night“ (extra zu dem Anlass von der beeindruckenden Sängerin und Chorleiterin Toiny Tune aus den Niederlanden für uns arrangiert [hier zu hören]) zum Ausdruck zu bringen. Beendet wurde das Programm mit der LFCT-Hymne „Wenn ich Königin von Deutschland wär“ (frei nach Rio Reiser/arrangiert von Ulrike Lachmann/A. Brennecke), das wir jetzt auch fleißig üben werden. Anschließend ließen wir den Abend auf der Party ausklingen und tanzten in die Nacht.

 

Am Sonntag trafen wir uns zum Abschlussplenum, auf dem die Workshop-Ergebnisse (z. B. der Nordic-Jodel-Gruppe, Female fun Grooves oder Body Percussion zu „Bring me Little Water, Sylvie“) vorgestellt wurden und den Organisatorinnen und Sponsor*innen gebührend gedankt wurde.

 

Zum Abschied fanden sich die Chöre bei bestem Wetter noch einmal an der Weser zusammen, um einige improvisierte Stücke zu singen und den einen oder anderen Plausch zu führen, bevor wir uns beschwingt wieder auf den Heimweg machten.

 

 

Wir bedanken uns bei den großartigen Organisatorinnen und Gastgeberinnen der Cantanten und sind gern in zwei Jahren in Hannover wieder dabei.